Gewichtscoaching

Übergewicht ist eine Wohlstandserkrankung und Volkskrankheit. Sie kann zur Bildung von Harnsäuresteinen und einer Harninkontinenz beitragen. Beim Mann ist eine Zunahme des Bauchfettes eng mit dem Testosteronspiegel assoziiert. Darüberhinaus trägt ein erhöhtes Körpergewicht häufig im Rahmen eines metabolischen Syndroms zur Entwicklung von Erektionsstörungen bei.

Insofern spielt Übergewicht bei einer Reihe urologischer Erkrankungen eine verursachende Rolle. Ich möchte in meiner Praxis nicht nur „Reparaturmedizin“ betreiben, indem Erkrankungen behandelt werden, nachdem sie zu manifesten Symptomen geführt haben. Vielmehr sollte das Auftreten von Erkrankungen vermieden werden, indem Risikofaktoren bereits im Vorfeld reduziert werden -also bevor es zu Problemen kommt.

Ein Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist deshalb die Vorbeugung, also Prävention. Deshalb habe ich mich zum Gewichtscoach weiterbilden lassen. Oft scheitern die Bemühungen Abzunehmen daran, dass man als Einzelkämpfer die guten Vorsätze nicht dauerhaft umsetzen kann. Der Geist ist zwar willig, aber das Fleisch -sprichwörtlich- schwach. Effektiver ist die Gewichtsnormalisierung mit einem Partner an Ihrer Seite, der Sie individuell betreut und berät. Eine kontinuierliche Betreuung steigert die Motivation und führt zu langfristigen Erfolgen. Das Coaching umfasst dabei nicht nur die Ernährungsberatung, sondern auch -je nach Ihren Möglichkeiten- eine behutsame Steigerung Ihrer sportlichen Aktvität und Änderung Ihrer Lebensgewohnheiten.