Urologische Vorsorge bei der Frau

Frauen sollten neben ihrem Besuch beim Gynäkologen auch regelmässig einen Urologen aufsuchen. Die fachurologische Früherkennung der Frau umfasst die Krebserkrankungen ders Nieren und der Harnblase. Desweiteren steigert eine frühzeitige Entdeckung von Nierenfunktionsstörungen, Steinerkrankungen und Blasenentleerungsstörungen die jeweilige Heilungschancen.

Für Frauen machen urologischerseits folgende Früherkennungsuntersuchungen Sinn:

  • Nierenkrebs
    Ultraschalluntersuchung der Nieren, ggfs. zusätzlich farbkodierte Duplexsonographie
  • Blasenkrebs
    Ultraschalluntersuchung der Harnblase. Mikroskopische Untersuchung des Urins auf bösartige Zellen und Blasenkrebs-Test (NMP 22)
  • Darmkrebs
    Darmtumortest (M2PK) im Stuhl
  • Nierencheck
    Neben der Ultraschalluntersuchung der Niere wird der Urin und das Blut auf Vorliegen einer Nierenerkrankung untersucht.