Details Vasektomie

Was passiert bei der Vasektomie?

Der Eingriff wird ambulant in einer Kurznarkose durchgeführt. Nach einem kleinen Hautschnitt wird auf jeder Seite ein jeweils 1-2 cm langes Samenleiterstück entfernt und die Samenleiterenden verschlossen, so dass der Samentransport dauerhaft unterbunden ist.

Ab wann besteht Unfruchtbarkeit?

Auch nach dem Eingriff sind in dem Gangsystem und der Samenblase zunächst noch Spermien vorhanden. Unmittelbar nach der Operation besteht somit noch keine Unfruchtbarkeit und eine zusätzliche Verhütung ist erforderlich.
3-4 Wochen nach dem Eingriff geben Sie Ejakulatproben bei uns ab. Erst wenn in 3 Proben keine Spermien mehr nachweisbar sind, besteht die Zeugungsunfähigkeit und zusätzliche Verhütungsmassnahmen sind nicht mehr erforderlich.

Wie sicher ist die Vasektomie?

Die Vasektomie ist eine der sichersten Verhütungsmethoden. Der sogenannte Pearl Index beträgt bei diesem Eingriff 0,1. Dennoch kann es in seltenen Ausnahmefällen (ca. 1 von 2000 Fällen) zu einer Schwangerschaft der Partnerin kommen.

Wo verbleibt das weiter produzierte Sperma?

Auch nach der Sterilisation werden weiter männliche Samenzellen im Hoden gebildet. Die Spermien verbleiben im Nebenhoden und werden dort abgebaut. Längerfristig reduzieren die Hoden die Spermienproduktion, so dass es zu keinem „Samenstau“ kommt.

Kann die Sterilisation rückgängig gemacht werden?

Es ist grundsätzlich möglich, die durchtrennten Samenleiter im Rahmen eines mikrochirurgischen Eingriffs wieder zu vereinen. Die Vasektomie ist aber auf eine dauerhafte Unfruchtbarkeit angelegt, weshalb der Entschluss dazu gründlich durchdacht werden sollte.

Was sind die Hauptkomplikationen der Vasektomie?

Nachblutungen 2%
Infektionen/ Entzündungen 3-4%
chronische Schmerzen 2-3%
Versagen des Eingriffs/ Rekanalisation 0,05% (1/ 2000 Fällen)
Ann R Coll Surg Engl 2005, 87: 406-410

Gut zu wissen

Die Operation wird in meiner Praxis als ambulanter Eingriff durchgeführt. Am Morgen des OP Tages rasieren Sie bitte den Hodensack und die Peniswurzel mit einem Einmalrasierer. Gerne können Sie ein kleines Frühstück einnehmen.
Bitte bringen Sie die unterschriebenen Aufklärungsbögen mit in die Praxis. Informieren Sie mich, falls blutverdünnende Medikamente (z.B. Aspirin/ ASS) von Ihnen eingenommen werden.
Auch wenn die Operation nicht in Vollnarkose durchgeführt wird, empfehle ich, dass Sie sich nach dem Eingriff abholen lassen. Sie erhalten eine Handynummer, unter der Sie mich bei auftretenden Fragen oder eventuellen Komplikationen erreichen können. Nach dem Eingriff besteht für 2-3 Tage Arbeitsunfähigkeit. Sie sollten sich körperlich schonen und den Hoden hochlagern. Am Tag nach dem Eingriff nehme ich eine Wundkontrolle und Verbandswechsel vor.
Bitte beachten Sie, dass Sie unmittelbar nach der Operation weiter zeugungsfähig sind und zusätzliche Verhütungsmassnahmen vorübergehend erforderlich sind (s.o.). Die Vasektomie ist nicht mehr Bestandteil des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenversicherungen. Die Kosten der Vasektomie belaufen sich auf ca. 300 bis 350 Euro zuzüglich der Kosten für Anästhesie und OP Material, wobei die Folgekosten, wie Wundkontrollen und die Untersuchungen der Ejakulatproben enthalten sind.



zurück zur Seite "Ambulante Operationen"