Erkrankungen der Harnröhre

Harnröhrenverengung (Striktur)

Nach Entzündungen oder Verletzungen der Schleimhaut kann es in der Harnröhre zur narbigen Verengungen kommen. Die gestörte Entleerung der Harnblase äussert sich durch einen abgeschwächten Harnstrahl, Restharngefühl oder Brennen beim Wasserlassen. Wird die Blasenentleerung sehr stark beeinträchtigt, kann eine Katheteranlage erforderlich werden.

Harnröhrenentzündung (Urethritis)

Entzündungen der Harnröhre werden überwiegend durch Bakterien hervorgerufen und führen zu Brennen beim Wasserlassen, rötlich verfärbtem Urin oder Ausfluss. Häufig sind Harnröhrenentzündungen sexuell übertragbar, so dass eine Mitbehandlung der Partnerin/ des Parnters erforderlich ist.

Hypospadie

Als Hypospadie bezeichnet man eine Fehlmündung der Harnröhre. Diese erfordert je nach Ausprägungsgrad eine operative Korrekur.